Sagax Furor

Das gute akustische Musik die Jahrhunderte überdauert beweisen die sechs Spielleute von Sagax Furor. Mit Dudelsäcken, Trommeln und Cister bieten sie mitreißende, stimmungsvolle Melodien aus überlieferten Quellen oder eigener Inspiration.Sie begeben sich von der Bühne auf den Weg inmitten zwischen ihre begeisterten Zuschauer. Diese halten inne um zu lauschen und sich zur Melodie zu bewegen. Dabei stehen der Spaß und die gute Laune immer im Vordergrund, getreu dem Motto: „Immer Sagax, immer Furor!“ sogar noch in der Endzeit.

Sagax Furor Logo

Der Musik-Stil von Sagax Furor lässt sich mit „IN YOUR FACE“ beschreiben und klingt wie eine Mischung aus alternativem Punk, Techno und Blaskapelle. Die knackigen Dudelsäcke sind gekonnt arrangiert und das wilde Getrommel treibt die Musik voran. Abgerundet wird der Sound durch die Cister.
Die Kompositionen stammen größtenteils von Sagax Furor, aber auch überlieferte Mittelaltermelodien sind Teil des Programms und ebenso auf Party und Tanz ausgerichtet. Die gewaltigen Beats gehen durch Mark und Bein, sodass man sich einfach dazu bewegen muss.
Es gelingt der Band, die Massen mitzureißen und dabei sind die Jungs immer für eine Überraschung gut. Mit Klamauk, Zauberkunst und Akrobatik versetzen sie das Publikum in Staunen: „Meinen die das ernst?“ dürfte dabei wohl die häufigste Frage sein. Denn die präsentierten „Kunststücke“ erweisen sich als grotesker Blödsinn und dieser Spaß am Unfug ist ansteckend.
Die feurige Musik und die frechen Albernheiten der Magdeburger erweisen sich als Erfolgsrezept. Nach sechs Jahren sind sie bei allen großen Märkten in ihrer Region gefragt und als sie beim Festival Mediaval 2012 den Nachwuchs-Wettbewerb in der Kategorie „Spielmann“ gewannen, sorgten sie auch überregional für Aufsehen in der Mittelalter-Szene.

Webseite | Facebook | MySpace

SpectaculumSagax Furor sind sechs Magdeburger Spielleute, die seit 2006 mittelalterliche Musik spielen. Mit Dudelsäcken, Trommeln und Cister bieten wir mitreißende, stimmungsvolle Melodien aus überlieferten Quellen oder eigener Inspiration. Dabei stehen der Spaß und die gute Laune immer im Vordergrund getreu dem Motto: „Immer Sagax, immer Furor!