Mime Intime – Solo Programm „Laute Stille“

LAUTE STILLE eine Kontroverse für Sich? Elias Liermann alias Elastisch gelingt mit seinem visuellen Theater eine wundervolle Brücke zwischen der puren Darstellungskraft und dem Geist der eigenen Phantasie des Zuschauers. Welche Illusionen und Geschichten er auch bereitstellt, es bleibt das Geheimnis dieses einzigartigen Genres, der Pantomime.

Mime Intime - FotoFoto: Wolfgang Amadeus van d´Böhm

Die präzise Veränderlichkeit seiner verschieden Figuren und die Freude am erleben ihrer Situationen macht dieses Solo-Programm zu einem humorvollen und unvergesslichen Ereignis. Es ist die Stille die durch den Lärm zum Vorschein kommt. Lassen sie sich verzaubern von der Magie der Vorstellungskraft und sein sie Gast zu LAUTE STILLE.

 

Elias Liermann:

Schon in frühester Kind- und Jugendzeit war Elias ein sehr beobachtungsfähiger Freigeist, der sich in vielfältiger Form an sein Umfeld anlehnte. Von selbst gezeichneten Comics und Karikaturen bis hin zu späteren Improvisationstheater-Erfahrungen und der Clownerie. Ebenfalls begeistert von der Jonglage und Objektmanipulation lagen seine ersten theatralen Wurzeln im Bereich der Straßenkunst. Nach einer 1-jährigen Reise mit Rucksack durch Europa, auf der Suche nach seiner Clownspersönlichkeit, kehrte er mit dem Wunsch nach Deutschland zurück, seine körperlichen wie darstellenden Ausdrucksmittel zu vervollständigen. Er fasste in Berlin Fuß und begann 2007 ein Studium für Pantomime/Mime  an der Etage, welches er im November 2010 erfolgreich absolvierte. Es kam zu Gastspielen in Polen, Tschechien, Portugal und Spanien. Auch zahlreiche Auftritte in Bars, Varietés, Openstages und sein selbst erdachtes abendfüllendes Pantomime-Stück DER HENKER UND SEINE FRAU ebneten ihm als Pantomimeartist seinen Weg. So fanden allerhand verschiedenster Künste neuen Raum in einer größeren verbindenden Kunst, der Pantomime.

 

Links:

http://mit-elastisch.blogspot.de/