Guaia Guaia

Die beiden Musiker Elias und Luis leben auf der Straße – freiwillig. Seit zwei Jahren reisen sie durch Deutschland und spielen von Hamburg bis Oberammergau Konzerte auf den Plätzen und Straßen des Landes. In drei umgebauten Fahrrädern haben sie ihre Habseligkeiten und ihr Equipment verstaut: Boxen, Laptop, Gitarre, Posaune und ein Dieselgenerator.

Guaia Guaia FotoSpontan und unangemeldet nutzen sie öffentliche Räume als Bühne und ziehen Passanten für ein paar Songs aus dem Alltag herraus. Aber nicht nur ihre Musik, ihr Sprachrohr mit dem sie ihre Alltagswirklichkeit in tanzbare Sounds verwandeln, ist für die beiden wegweißend. Auch der Drang nach Selbstbestimmung und Freiheit führt sie zu diesem Lebensmodell auf der Straße, fernab der bürgerlichen Erwartungen und Vorgaben. Sie orientieren sich dabei nicht an gesellschaftlichen Konventionen und den zementierten Erwartungen anderer, sondern changieren zwischen ihren eigenen Vorstellungen von Leben und ihren selbst gemachten Erfahrungen. Es ist eine ernsthafte und gleichzeitig leichtfüßige, geradezu undogmatische und spielerische Suche nach authentischer Verwirklichung der eigenen Ideen und Ideale auf diesem Lebensweg.

Mehr Infos zu Guaia Guaia gibts auf ihrer Homepage, facebook und Youtube.