Gordon Adler

Cyanotypie

Foto: Torsten Maue

Foto: Torsten Maue

Mit ein Blick durch die selbstgebaute 18x24cm Grossformatkamera erahnt man die Möglichkeiten,
welche die dann mit den selbst entwickelten Schwarzweiss Negativ Planfilmen, nur durch Sonnenlicht belichtet, auf bestrichenes Büttenpapier gebannt werden, bietet.
Dieser Prozess, auch Cyanotypie bzw. VanDyke Verfahren genannt, ist ein über hundert Jahre altes Edeldruckverfahren, welches in die Färbungen blau oder sepia geht, aber durch experimentelles Toning, zum Beispiel durch Tee oder Wein beeinflussbar ist.
Vorteil ist die komplette Kontrolle des wirklich gesamten Prozesses und die Unabhängigkeit von Strom. Desweiteren Interessant die individuelle Bildrandung durch die Pinselwahl, Strichführung und Dichte somit gleichzeitig als simuliertes Passepartout.
Im Vordergrund steht dabei nicht nur das Motiv, sondern die Aufnahme und die Ausarbeitung.
Am Ende erhält man ein Werk das man in den Händen hält denn deshalb wurde es ja auch aufgenommen. Voller Haptik und ohne Zugriff der NSA.

Webseite

gordon adler Logo

Cyanotypie